Aufbruch 89 – NEUES FORUM

Am 9./10. September 1989 wurde das NEUE FORUM gegründet.

Heute vor 30 Jahren, am 10. September wurde der Aufruf „Aufbruch 89“ veröffentlicht.

Die Verbreitung des Aufrufs oder von Kontaktadressen mit Ansprechpartnern war nicht einfach.

Vervielfältigungsgeräte (Meist handelte es sich hierbei um Ormig-Spiritusdrucker mit stark begrenzter Leistungsfähigkeit) gab es in der DDR nur bei staatlichen Stellen und vereinzelt im Besitz von Kirchengemeinden. Hier durfte nur für den „innerkirchlichen Dienstgebrauch“ vervielfältigt werden, was z. B. bei dem Gründungsaufruf des NEUEN FORUM auch geschah… 😉

Oft wurde der Text auch einfach per Schreibmaschine mit Blaupapier vervielfältigt.

Eine Abschrift des Aufrufs aus dem Jahr 1989 hat in meinem Schreibtisch überlebt.

10/09/2019 Ansbert Maciejewski

← Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag →

2 Kommentare

  1. Marieluise Gäble

    Bitte an Herrn Hans-Joachim Müller, Leipzig, weiterleiten. Danke:

    Sehr geehrter Herr Müller,
    seit Ende April, nachdem mich ein Bekannter auf Ihren YouTube-Kanal aufmerksam machte, verpasse ich keine Ihrer Sendungen, sei es, die tägliche Tageskorrektur oder Ihre Denkwerke. Ich hatte mich schon immer für Geschichte interessiert, doch weniger für die Neuzeit ab Beginn des 20. Jh. ; denn durch diverse Bücher ahnte ich, dass uns Falsches gelehrt wurde und ich nicht mehr wusste. was oder wem ich noch glauben konnte, zumal mir die Verfilzung in der Pharma- und Lebensmittelindustrie klar wurde. Deshalb habe ich Ihre diesbezüglichen aufklärenden Bemerkungen in Ihren Sendungen sehr genossen. Nun richte ich zwei Fragen an Sie auf diesem Weg, da ich Ihre E-Mail-Adresse nicht heraus kriegen konnte und ich auch kein Facebook-Konto habe.
    1. Gehen Sie in irgend einem Ihrer Bücher auf die jüngste Geschichte unseres Landes ein, ggf. in welchem?
    2. In der heutigen ´Tageskorrektur (14.5.2020) streiften Sie ganz kurz das Thema Petition ans Weiße Haus, die Sie unterstützen. Können Sie mir einen Link dazu bekannt geben, denn ich möchte auch Bekannte darüber informieren
    Danke im Voraus für Ihre Mühe. Es würde mich freuen, wenn Sie auch mal einen Vortrag in München halten würden.
    Passen Sie gut auf sich auf; unser Volk braucht Sie ganz dringend.

    Herzliche Grüße
    Marieluise Gäble

  2. Bitte an Herrn Hans-Joachim Müller, Leipzig, weiterleiten. Danke:

    Sehr geehrter Herr Müller,
    seit Ende April, nachdem mich ein Bekannter auf Ihren YouTube-Kanal aufmerksam machte, verpasse ich keine Ihrer Sendungen, sei es, die tägliche Tageskorrektur oder Ihre Denkwerke. Ich hatte mich schon immer für Geschichte interessiert, doch weniger für die Neuzeit ab Beginn des 20. Jh. ; denn durch diverse Bücher ahnte ich, dass uns Falsches gelehrt wurde und ich nicht mehr wusste. was oder wem ich noch glauben konnte, zumal mir die Verfilzung in der Pharma- und Lebensmittelindustrie klar wurde. Deshalb habe ich Ihre diesbezüglichen aufklärenden Bemerkungen in Ihren Sendungen sehr genossen. Nun richte ich zwei Fragen an Sie auf diesem Weg, da ich Ihre E-Mail-Adresse nicht heraus kriegen konnte und ich auch kein Facebook-Konto habe.
    1. Gehen Sie in irgend einem Ihrer Bücher auf die jüngste Geschichte unseres Landes ein, ggf. in welchem?
    2. In der heutigen ´Tageskorrektur (14.5.2020) streiften Sie ganz kurz das Thema Petition ans Weiße Haus, die Sie unterstützen. Können Sie mir einen Link dazu bekannt geben, denn ich möchte auch Bekannte darüber informieren
    Danke im Voraus für Ihre Mühe. Es würde mich freuen, wenn Sie auch mal einen Vortrag in München halten würden.
    Passen Sie gut auf sich auf; unser Volk braucht Sie ganz dringend.

    Herzliche Grüße
    Marieluise Gäble

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.